Klaus vom Bruch

Die haben ja hier gemalt. Und als ich zurück kam, haben sie wieder gemalt. Das war Horror. Und vor vierzig Jahren habe ich das schon gar nicht verstanden. Ich dachte, jetzt sind wir doch eigentlich weiter. AudioarchivKunst · Klaus vom Bruch Mit seinen Schnappschüssen der rheinischen Bohème um Sigmar Polke, Blinky Palermo, Michael Buthe, C.O. […]

Egidio Marzona

Vielleicht hatte das Sammeln anfangs mit Solidarität zu tun, mit den Künstlern und mit Figuren wie Konrad. Dass ich sie auf diese Weise unterstützt habe. Später habe ich auch meine Sammlung und Archive verschenkt, weil ich der Meinung bin, dass man mit dem Kauf oder der Übernahme von Kunst auch eine Verantwortung hat. Wie sich […]

Winfried Reckermann

Köln hatte anderen Regionen gegenüber den Vorteil, dass da angeblich Toleranz herrschte. Es ist aber nicht so, es ist ihnen nur egal. Das ist was anderes als Toleranz. Und ich bin durch Zufall nach Köln gekommen, sondern weil der Hans (Mayer) gesagt hat, du bist doch sowieso Rheinländer, da kommst du viel besser zurecht als […]

Endre Tót

1972 begann meine Korrespondenz mit Ben Vautier und Wolf Vostell. Mail Art war das optimale Medium, frei zu sein. So konnte ich den Eisernen Vorhang überwinden. Die Entdeckung der Mail Art war für Endre Tót, geboren 1937 in Ungarn, eine Art Rettung. So gelang es ihm, die Zensur während des Kalten Krieges zu umgehen, und […]

Helge Achenbach

Den Begriff Art Consultant fand ich immer furchtbar, das war so amerikanisch. Kunstberater ist aber auch ein Job, den ich nicht verstanden habe. Ich habe mich immer dazwischen gefühlt. Eigentlich war ich ein Händler. In meiner Seele war viel Händlertum, vielleicht war das am Ende das Problem gewesen, dass ich mich bei dem Albrecht-Thema nicht […]

Robert Rademacher

Wenn man in den 60er, 70er 80er Jahren kunstinteressierte Besucher hatte, dann staunten die immer Bauklötze, was wir hier im Rheinland an der Wand oder im Raum rum stehen hatten und fragten „Soll das … kann das Kunst sein?“ Hier im Rheinland ist man immer viel progressiver gewesen. Mitte der 1960er Jahre begeisterten sich Robert […]

Marcel Odenbach

Damals warst Du entweder Maler, Bildhauer, Grafik- oder Performance-Künstler. Wie lange hängt mir noch hinterher, einer der Videopioniere Deutschlands zu sein. Nein, sorry. Ich habe mit Zeichnungen und Performances angefangen und dann habe ich zwei Jahre später Video gemacht, aber das kannst Du nicht in den Köpfen verändern. Das hat noch mit dem Schubladendenken von […]

Willi Kemp

Das war ja auch das Schöne mit Götz, mit Gaul, mit Höhme: Es waren Leute, die gerne über ihre Kunst und das, was sie bewegte, sprachen. Und da habe ich sehr viel gelernt. Die Sammlung von Willi Kemp, geboren am 2. April 1927 in Köln, ist über eine Zeitspanne von mehr als 50 Jahren entstanden. […]

Dietmar Schneider

Es war ein Wahnsinn, die Firmen zu überzeugen. Das Schaufenster war damals ja noch sehr wichtig. Ich habe die überzeugt, das Schaufenster freizumachen. Stollwerck hatte 19.000 DM Verlust, oder Wormland – in der Hauptvitrine hat Mack einen Rotor reingebaut -, die hatten über 20.000 DM Verlust in den drei Wochen. 1969 fand das erste von […]

Jürgen Klauke

Mein Auftritt sorgte schon für Beunruhigung im bürgerlichen Lager und dann noch mein Körper als Projektionsfläche für die Kunst. Erotik plus Medium Foto, das wurde ja noch bis in die 80er diskutiert, ob das Kunstmittel sein könnten, also war das kommerziell schwierig, aber das war mir bewusst. Ich wusste, was ich tue. Jürgen Klauke, geboren […]